Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Hallo Bau-Unioner,

am vergangenen Samstag trat unsere Mannschaft beim Tabellenführer BFC Meteor an. Es sollte ein Duell zwischen den zwei wohl spielstärksten Teams der Liga werden. Das Hinspiel endete 1:1 und schon damals schenkten sich beide Teams nichts.

1. Halbzeit: Wir starteten gut in die Partie und hatten in der Anfangsphase leichte Vorteile. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Erste zaghafte Chancen konnten wir allerdings noch nicht nutzen. Es war auch taktisch ein Topspiel, denn beide Teams wollten nicht den ersten Fehler machen und legten deshalb viel Wert auf die Abwehrarbeit. Durch unser frühes Pressing und eine hohe Laufarbeit überraschten wir den Gegner, der zu langen Bällen gezwungen wurde, die aber nur selten Gefahr brachten. Auf der Gegenseite hätten wir wohl einen Elfmeter kriegen können. Da kein Schiedsrichter vor Ort, entschieden sich aber beide Trainer dafür das Spiel laufen zu lassen. Dann passten wir leider einmal nicht auf: Ein Freistoß von der Mittellinie wurde von einem Meteor-Stürmer verlängert und landete so in unserem Tor. Direkt mit den Pausenpfiff - ärgerlich, denn so ging es mit einem 0:1 in die Kabine.

2. Halbzeit: Konnten wir in den ersten 30 Minuten den Spielfluss des Gegners größtenteils unterbinden, hatten wir nun zu Anfang der 2. Halbzeit Probleme damit. Meteor ließ den Ball gut laufen und zeigte sich nun stark verbessert. Unser Pressing war wenig geordnet, die Mannschaftsteile zu weit auseinander und so bestimmte lange Zeit Meteor das Geschehen. Folgerichtig fiel das 0:2, wobei ein zu kurzer Abstoß und ein Abwehrfehler von uns es dem Gegner einfach machten. Das Spiel schien gelaufen - doch wieder einmal bewiesen wir Moral und wehrten uns gegen die drohende Niederlage. In den letzten 15 Minuten übernahmen wir wieder das Spielgeschehen und hatten nun richtig gute Chancen. In der 2. Minute der Nachspielzeit brachte uns Tobi mit einem sehenswerten Weitschuss wieder auf ein Tor heran. Es blieb uns eine letzte Aktion, ein langer Ball, doch der Mut wurde nicht belohnt. Es blieb beim 2:1 für Meteor.

Tore: Tobi.

Fazit: Das war Werbung für den Jugendfußball. Obwohl kein Schiedsrichter kam, waren beide Teams zu jeder Zeit fair und gingen respektvoll miteinander um. Die Trainer auf beiden Seiten waren sich einig, dass ein Unentschieden durchaus gerecht war. Größtenteils war das Spiel ausgeglichen, wobei Meteor den Anfang der 2. Halbzeit deutlich dominierte und wir dafür die letzten 15 Minuten. Mit der Leistung der Mannschaft sind wir vollkommen zufrieden, auch wenn es an diesem Tag nicht für einen Punkt reichte. Bestätigen wir diesen Einsatz und diese Spielstärke, werden wir bald wieder als Sieger vom Feld gehen.

Mit sportlichen Grüßen

Das Trainerteam der D1-Jugend

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg