Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Hallo Bau-Unioner,

am Samstag waren wir beim FCK Frohnau gefordert. Den Gegner kannten wir bereits aus den letzten 1,5 Jahren sehr gut. Meistens entwickelten sich Spiele auf Augenhöhe und so sollte es auch an diesem Tag sein.

1.Halbzeit: Wir starteten gut in die Partie. Defensiv standen wir sehr sicher und waren darauf bedacht, den ersten Frohnauer Ansturm zu verteidigen. Die Gastgeber kamen lediglich aus der Entfernung zu Torabschlüssen, doch Adri, der einmal mehr im Tor stand, konnte die wenigen Schüsse sicher parieren. Selbst hatten wir auch anfangs noch Probleme uns klare Torchancen herauszuspielen. Mit zunehmender Spielzeit gab es einen kleinen Bruch in unserem Spiel. Wir hatten nun besonders bei der Spieleröffnung Probleme und so kam Frohnau besser in die Partie. Folgerichtig ging Frohnau nach einem Konter in Führung. Ein unnötiger Ballverlust von uns wurde in dieser Situation eiskalt bestraft.

Doch das weckte uns auf. Nun übernahmen wir das Spielkommando und zeigten uns stark verbessert. Nach einem schönen Spielzug war Liam bereits am gegnerischen Torwart vorbeigezogen, doch ein Frohnauer Verteidiger klärte noch auf der Linie. Auch die eingewechselten Finn und Micha hatten weitere gute Chancen, die leider alle aber nicht den Weg ins Tor fanden. Ärgerlich, denn obwohl wir hohen Aufwand betrieben, gelang es uns nicht vor der Halbzeit den Ausgleich zu erzielen.

2. Halbzeit: Die Pause brachte uns nicht aus dem Schwung. Erneut hatten wir die Kontrolle im Spiel. Der Ball lief nun noch besser, wir setzten den Gegner extrem früh unter Druck und verlagerten das Spiel weiter in Richtung gegnerisches Tor. Nach einem Ballgewinn am gegnerischen Strafraum war es dann Uli, der mit einem Schuss in die lange Ecke dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ und das 1:1 erzielte. Wir waren nun dem Sieg deutlich näher als Frohnau, hatten durch Liam und Ferri weitere Chancen. Doch es kam anders. Ein weiterer Ballverlust von uns, dieses Mal am eigenen Strafraum, nutzte der Gegner zur 2:1-Führung.

Trotzdem gaben wir nicht auf. Liam fand mit einem starken Pass in die Schnittstelle Justin, dessen Linksschuss nur Millimeter vorbei ging. Kurze Zeit später traf Tobi mit einem Fernschuss die Latte. Das Glück war an diesem Tag einfach nicht auf unserer Seite. Wir warfen nun alles nach vorne und so traf Frohnau mit der letzten Aktion noch zum 3:1.

Fazit: Wie schon gegen Meteor zeigten wir ein starkes Auswärtsspiel. Aber wie auch schon gegen Meteor belohnten wir uns dafür nicht. Mindestens ein Punkt, wahrscheinlich sogar alle drei wären verdient und möglich gewesen, wenn wir unsere Torchancen genutzt hätten. Trotzdem können wir auf dieser Leistung aufbauen. Nun wartet mit dem Juni der letzte Monat auf uns, der nochmal zwei Spiele und zwei Turniere mit sich bringt. Ein starker Saisonendspurt ist das Ziel, denn dann können wir zufrieden in die Sommerpause gehen.

Mit freundlichen Grüßen

Das Trainerteam der D1-Jugend

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg