Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Spielberichte

Nach der Pleite letzte Woche, wollten wir auf der Dolge Wiedergutmachung betreiben gegen die punktlosen Hermsdorfer. Zu Beginn stellte sich heraus, der Gast hatte einen Spieler zu wenig mitgebracht. Das sollte auch so bleiben ...

In Überzahl ergibt sich natürlich ein gänzlich anderes Spiel, als vorher gedacht. Nun galt es von Beginn konsequent Druck aufzubauen und den Ball laufen lassen. In der 2.Min tankte sich Maik durch die Mitte, der Ball kam Jörn vor die Füße und er knallte Ihn humorlos mit der Pieke in den Winkel. Hermsdorf ließ sich aber nicht hängen und versuchte immer wieder trotz Unterzahl mit mehreren Spielern nach vorne zu kommen. In der 10.Min spielten wir uns durch den Strafraum von Hermsdorf. Einen Doppelpass spielt Effe mir von der Grundlinie per Kopf zurück und ich konnte auf 2-0 erhöhen. Kurz danach konnte Hermsdorf auf 2-1 verkürzen. Da waren wir wohl zu leichtsinnig. Es gab nun Chancen zu Hauf. Es dauerte bis zur 17.Min, da spielte Effe von der Grundlinie wunderbar zurück auf Artur, der per Flachschuss auf 3-1 stellte. In der 26.Min spielte Stäpi einen schönen Flachpass auf Jörn, den er im 2.Versuch zum 4-1 vollstreckte.

So ging es in die Pause. Wir wollten natürlich weiter dran bleiben und den Sieg höher gestalten.

Kurz nach der Pause konnten wir per Doppelschlag von Effe & Jörn auf 6-1 davon ziehen.Es war natürlich nun einfach, auf Grund der Überzahl. Trotzdem wollten wir etwas fürs Torverhältnis tun. Dies gelang uns letztendlich durch weitere Treffer von Artur, mir & 2x Säsch zum Teil mit schönen Fernschüssen. Hermsdorf durfte zwischendurch auch nochmal und so endete das ungleiche Spiel mit 10-2.

Fazit: ungleiches Spiel, aber 10 Tore sind ok, es hätten natürlich noch mehr sein können.

Ein besonderes Lob gilt Hermsdorf, die sich nie hängen ließen. Großer Sport!!!

Es spielten:

Nico, Säsch, Maik, Rayko, Gräte, Effe, Artur, Stäpi, Harry, Jörn

Sport frei!

Rayko

 

 

Gestern waren wir zu Gast bei Hürriyet Burgund, das dritte Auswärtsspiel und das dritte Mal sonntags. Zu recht später Anstosszeit erwarteten wir einen spielstarken Gegner, immerhin Verbandsligaabsteiger und dort immerhin 15 Jahre lang unterwegs. Trotzdem wollten wir unsere weiße Weste behalten und den 4.Sieg einfahren.

Es ging super los. Wir spielten ruhig hinten raus, Effe spielte Jörn auf rechts außen an und der spielte eine scharfe Hereingabe vors Tor, die ein Gegenspieler mit der Schulter unhaltbar für den Keeper abfälschte zum 0-1 (2.). Etwas später hatten wir Pech als Jörn einen schönen Angriff von uns an den Pfosten setzte und Effe den Nachschuss ans Außennetz schoss. Hürriyet zeigte sich ziemlich unbeeindruckt und zog nun Ihr Spiel auf. Auch wenn manche von Ihnen auf den ersten Blick so aussahen, dass jeder immer seinen Teller aufisst inkl. Nachschlag, waren Sie flott unterwegs. Sie ließen den Ball gut laufen und wir bekamen überhaupt keinen Zugriff. Nach 10.Min konnten Sie so ziemlich einfach durch die Mitte passen und glichen zum 1-1 aus. Unser Spiel war nun etwas fahrig und wir kamen irgendwie nicht richtig in Schwung.

Hürriyet behielt die Ruhe und spielten Ihr Spiel. Passicher ohne Fehlpässe kombinierten Sie sich ein ums andere Mal vor unser Tor. In der 22.Min konnten Sie wieder durch die Mitte auf 2-1 stellen. Wir hatten auch die ein oder andere Chance, aber es fehlte heute etwas Power in unseren Aktionen. So ging es in die Halbzeit.

Wir waren natürlich unzufrieden und wollten eine Schippe rauflegen, um das Spiel zu drehen.

Es blieb aber schwer für uns, unsere Angriffe bis vors Tor zu spielen, da es Hürriyet weiterhin schaffte mit fast allen Mann hinter den Ball zu kommen. Unseren wohl besten Angriff setzte Fleischi knapp neben dem linken Pfosten. Kurz danach stellte Hürriyet auf 3-1 in der 45.Min. Nach umstrittenem Freistoß, waren wir etwas unachtsam. Sie spielten über links außen und passten flach vors Tor. Dort konnte der Hürriyetspieler unbedrängt per Hacke Nico überwinden. Nun mussten wir noch mehr nach vorne investieren. Maik kam mit Tempo in den Strafraum und wurde 9-Meter-reif gestoppt. Der Abpraller kam aber direkt zu mir, ich konnte aus der Drehung direkt vorm Tor den Keeper zum 3-2 Anschlusstreffer überwinden. Somit ließ der Schiri hier den Vorteil laufen. Als wir nun wieder dran waren, dauerte es leider nur 3.Minuten bis Hürriyet den 2-Torevorsprung zum 4-2 wieder herstellten. Leider gaben wir statt guter Defensivarbeit nur Begleitschutz. Das war zu einfach heute. Als nun das Spiel entschieden war, kassierten wir in der vorletzten Minute noch das 5-2.

 

Fazit: verdiente Niederlage, es fehlte heute einfach überall etwas und wir haben unser Leistungsvermögen nicht auf den Platz gebracht. Nico machte aber trotzdem ein starkes Spiel im Tor.

Nun gilt Mund abwischen und es am Freitag auf der Dolge einfach wieder besser machen!

Es spielten: Nico, Rayko, Säsch, Fleischi, Maik, Effe, Jörn, Harry, Christian, Gräte

Sport frei!

Rayko 

 

 

Gestern hatten wir unser 2.Auswärtsspiel wieder am Sonntag in den frühen Morgenstunden. Bei der Hitze, war es diesmal aber eher ein Vorteil. Leider war es bereits 10.00 trotzdem ziemlich heiß, sodass BSV sogar den Kunstrasenplatz mit Wasser besprengte.

Wir erwarteten einen offensivstarken Gegner mit Schwächen in der Defensive. Ihre Spiele gehen fast immer sehr torreich über die Bühne. In der letzten Saison bezogen wir hier eine verdiente 3-2-Niederlage.

Zu Beginn hatten wir leider Probleme ins Spiel zu kommen. Nach wenigen Minuten verloren wir vorne nach Einrollen den Ball, wir passten quasi dem Gegner direkt in den Lauf, was der zur frühen 1-0 Führung ausnutzen sollte. Wir blieben weiter fahrig und hatten Probleme beim geordneten Spielaufbau. Nach 10-15 Minuten kamen wir dann langsam an und erspielten uns erste Chancen. Langsam gestalteten wir das Spiel ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, die alle ungenutzt blieben.

Es ging mit dem 1-0 in die Pause. Wir wollten das Ding natürlich drehen.

Kurz nach der Pause erlöste uns Jörn mit dem 1-1. Der Keeper von BSV konnte einen Schuss nur klatschen lassen und Jörn konnte per Kopf aus Nahdistanz abstauben,  nun waren wir endgültig richtig im Spiel. Einige Minuten später steckte Artur wunderbar durch die Mitte auf Jörn durch. Der setzte sich in absoluter Mittelstürmermanier durch und drückte den Ball ins Tor zum 1-2! Nun war eigentlich der Plan, in Ruhe hinten raus zu spielen. Leider brachten wir BSV wieder ins Spiel. Beim Spielaufbau konnte BSV den Ball abfangen und schaltete schnell um, sie glichen zum 2-2 aus. Das war bitter. Es wurde nun ein offener Schlagabtausch. BSV bekam den Ball an der Außenlinie und konnte vors Tor passen. Der Stürmer lief gekonnt rein und erhöhte auf 3-2! Den folgenden Anstoß nutze Maiki zum Vorwärtsgang. Der BSV ließ ihm zuviel Platz und er konnte per herrlichem Flachschuss unten links zum 3-3 ausgleichen! Eine ganz starke Antwort war das. Es blieb weiter ein offenes Spiel. Leider pfiff der spontan angesetzte Heimschiri ( bis dahin gut pfeifend! ) auf 9-Meter für BSV. Angeblich soll ich meinen Gegner hochgehoben haben ...

Nun kam der große Moment von Nico. Er parierte ( vom angeblich Gefoulten ;-) ) den 9er stark!!! Puhhh was eine Dramatik. Das letzte Wort in diesem Spiel hatte nun der SV Bau Union! Artur und Jörn passten sich per Doppelpass durch die BSV-Abwehr und Artur erzielte den umjubelten 3-4 Siegtreffer!

Fazit: ganz wichtiger Sieg, mit toller Moral & Einsatzbereitschaft aller Spieler! Weiterhin merkt man das Jörn und Artur immer besser zueinander finden. Dazu kommt Maik, der mit seiner Power unserem Spiel einfach gut tut.

3 Spiele, 3 Siege, perfekter Start!

Es spielten: Nico, Rayko, Maik, Fleischi, Christian, Stäpi, Artur, Jörn, Harry

Sport frei!

Rayko

Am Mi. hatten wir unser 1.Heimspiel. Wir wollten natürlich mit einem Sieg nachlegen, um einen Superstart in die Saison hinzulegen. Mahlsdorf als Quasi Fastnachbar war uns natürlich aus der Vorsaison bestens bekannt. Wir erwarteten einen defensiven, kompakten Gegner.

 

Wir erwischten einen TOP-Start. Bereits nach 3.Minuten gelang mir das 1-0. Nach einer Ecke stand ich goldrichtig und musste nur den Fuß hinhalten. Da hatte sich der ansonsten starke Keeper von Mahlsdorf verschätzt. Kurz danach hatten wir 2x 100ige um das 2-0 zu machen. Einmal scheiterte Jörn an der Latte und einmal scheiterte ich ziemlich kläglich aus einem Meter und schoss den bereits geschlagenen Keeper an. Ab Mitte der ersten Hälfte verloren wir dann etwas an Kontrolle und waren nicht mehr so zwingend in unseren Aktionen. Auch Mahlsdorf hatte eine 100%ige, als nach Hereingabe von rechts der Mahlsdorfer den Ball übers Tor haute.

Es ging mit 1-0 in die Pause. Wir wollten unbedingt das 2.Tor machen, bevor eventuell der Gegner noch trifft.

 

Es dauerte nur 5 Minuten und Jörn schaffte mit einem schönen Flachschuss von rechts den erhofften 2.Treffer. Nachdem wir langsam das Spiel wieder im Griff hatten, ertönte in der 42.Min ein 9-Meter-Pfiff des Schiris. Nach Ballverlust im Angriff, konnten wir einen Angriff von Mahlsdorf nicht sauber genug klären. Den ersten Versuch setzte der Mahlsdorfer noch übers Tor, leider ließ der Schiri aber wiederholen. Diese Chance nutzte er nun.

Jetzt witterte Mahlsdorf seine Chance und warf alles nach vorne. Es wurde eine hektische Schlussphase, die wir zum Glück ohne Gegentor überstanden haben.

Ein knapper, aber wichtiger Sieg. Solche Spiele muss man einfach erstmal gewinnen. Sehr guter Saisonstart mit 6 Punkten!

 

Es spielten: Danny Rayko Säsch Fleischi Gräte Hexer Maik Artur Stäpi Mario Jörn Harry

Sport frei!

Rayko

 

 

Endlich geht die Saison wieder los. Nach unglücklichem Ausscheiden im Pokal bei Berolina Mitte II in der Vorwoche nach 9er-Schiessen, wollten wir in der Liga natürlich erfolgreicher sein. Die Mannschaft ist im Vergleich zum Vorjahr durch Maik & Nico noch verstärkt worden. Nico zeichnet sich nach wenigen Wochen schon als guter Keeper aus und Maik der uns als Typ & Spieler gut tut. Mit diesen Verstärkungen wollen wir diese Saison ganz oben mitspielen, nach der bereits guten Rückrunde im Vorjahr.

Wir traten gestern um 09:00 bei Regenwetter bei Liria in Treptow an und erwarteten einen spielstarken Verbandsligaabsteiger. Selber wollten wir aus einer kompakten Abwehr unser Potential einfach auf den Platz bringen. Nach den ersten Minuten, schienen unsere Erwartungen erfüllt. Liria versuchte immer wieder mit Doppelpässen und Kleinklein sich durchzuspielen. Wir waren wachsam und bekamen immer wieder ein Bein dazwischen um dann umzuschalten. Wir entwickelten ein klares Chancenplus.

In der 12.Min war es dann endlich soweit. Wir fingen einen Angriff ab, spielten schnell und sauber nach vorne. Dort legte Jörn den Ball quer vorm 9er auf Artur. Der überwand dann den Gegner mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 0-1. Wir blieben weiter konzentriert und lauerten auf unsere Chancen. In der 24.Min konnten wir dann auf 0-2 erhöhen. Bei einer Ecke zog Fleischi die halbe Liriamannschaft auf den kurzen Pfosten, sodass ich am Langen völlig frei stand. Stäpi der Fuchs sah das und schlug die Ecke lang. Ich konnte den Ball direkt ins Tor verwandeln. Nun konnten wir etwas ruhiger agieren. Kurz danach hatten wir noch eine 100%ige um auf 0-3 zu stellen. Kurz vor der Pause (29.Min) gelang dann Liria der Anschlusstreffer. Wir agierten in Unterzahl hinten und das ließ sich Liria nicht nehmen.

 

In der Pause waren wir insgesamt zufrieden. Hinten sicher und vorne immer wieder Chancen erspielt. Wir wollten mit einem 3.Tor die Entscheidung herbeiführen.

 

Nach der Pause blieb es dabei, wir kamen nach und nach zu Chancen. In der 34.Min erhöhte Artur auf 1-3. Er war fast schon weg, konnte aber den Ball von der Grundlinie noch im Tor unterbringen. Wir ließen dann wieder 2-3 absolute Topchancen liegen bis es endlich klappte. Jörn & Artur spielten 2x Doppelpässe und Artur erzielte sein 3.Treffer zum 1-4. Damit war das Spiel entschieden.

Am Ende des Spiels verletzte sich leider ein Gegner nach Pressschlag schwer, wir wünschen Ihm hiermit GUTE BESSERUNG!

Fazit: gutes Spiel von uns, kompakte und disziplinierte Vorstellung, schön war auch das NIEMAND meckerte und somit alle konzentriert Ihre Leistung abrufen konnten. Weiter so!

Es spielten: Nico Rayko Säsch Fleischi Harry Hexer Maik Artur Stäpi Jörn

Sport frei!

Rayko

 

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg