Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Am Fr. war  der SC Staaken zu Gast. Nachdem wir in der Vorwoche im Pokal bei Mariendorf ausgeschieden waren, hatten wir nun 4x NL am Stück im Rucksack!

Wir erwarteten einen Gegner auf Augenhöhe, den wir auf der Dolge besiegen wollten, um diesen Rucksack abzulegen. Zu Beginn entwickelten wir viel Zug nach vorne, es sah wirklich gut aus. Wir banden den Gegner in seiner Hälfte fest. In der 7. Min unterlief uns im Spielaufbau ein leichter Fehler, den die Staakener konsequent ausnutzten. Sie gingen überraschend mit 0-1 in Führung. Kurz danach kam es noch schlimmer, in der 10.Min konnten Sie auf 0-2 erhöhen. Ein Angriff von uns wurde per Hand unterbunden, was der ansonsten gute Schiri leider übersah. Wieder wurden wir ausgekontert, der Gegner lupfte den Ball gekonnt über Danny ins Tor. Daran hatten wir natürlich zu knabbern. Wir blieben aber dran und wurden kurz vor der Pause belohnt. Eine mustergültige Flanke von Meu konnte Mario zum 1-2 einköpfen in der 29.Min!

Zur Pause gab uns das natürlich wieder Auftrieb und wir wollten das Ding umdrehen.

Wir versuchten von Beginn den Gegner unter Druck zu setzen. In der 35.Min gelang mir eine Flanke von der Eckfahne genau vors Tor, die Jörn aus kurzer Distanz mit seinem Körper nur noch über die Linie drücken musste. Danach folgte Angriff auf Angriff. Ein Pass von Stäpi in die Sturmmitte konnte Meu in der 40.Min zum 3-2 verwerten. Damit war das Spiel gedreht. Wir blieben am Drücker. Nach feiner Passstafette von 3 Spielern konnte Mario in der 44.Min auf 4-2 erhöhen. So sollte unser Fußball aussehen! Jörn setzte sich in der 50.Min energisch im Sturmzentrum durch und erzielte mit Piecke & Wucht das 5-2. Etwas übermütig schenkten wir dem Gegner in der 54.Min einen Trefer zum 5-3 (54.). Dass das nur ein Ausrutscher war, bewies Mario kurz vor Schluss. Der Gegner öffnete im netterweise komplett die Mitte, sodass er einfach mit Ball durchlaufen konnte und den Endstand 6-3 (58.) herstellen konnte.

Fazit: verdienter und wichtiger Sieg. Stark nach einem 0-2 so zu antworten!

Es spielten: Danny, Gräte, Findi, Rayko, Fleischi, Hexer, Effe, Harry, Mario, Stäpi, Jörn, Meu

Sport frei!

Rayko

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg