Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Gestern waren wir zu Gast bei Wilmersdorf zum Nachholspiel vom 2.ST. Letzte Saison kassierten wir zu Hause eine verdiente 3-5 NL gegen diesen Gegner. Wir wussten somit was auf uns zukommt. Wir erwarteten einen spielstarken Gegner, welchen wir mit den typischen BUB-Tugenden wie Einsatz, Zweikampfhärte & Intensität entgegen treten wollten.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wir brauchten aber etwas Zeit, um uns auf stumpfen Teppichbelag zurecht zu finden. In der 12.Min gingen wir nach toller Einzelleistung von Artur mit 0-1 in Führung. Wilmersdorf näherte sich mit einigen Schussversuchen vom starken 26er Ben-Hatira unserem Tor, inkl. Lattenkracher aus 20 Metern. Wir hielten aber wie geplant komplett gegen und konnten in der 19.Min sogar auf 0-2 erhöhen. Säsch lauerte an der Mittellinie in Mittelstürmermanier auf den Ball und mit etwas Glück konnte er einen langen Ball per Kopf in den leeren Raum verlängern, nun hatte er freie Bahn quasi von der Mittellinie. Er blieb ruhig, umkurvte den Keeper und schob die Kugel ein.  Wir hatten noch die ein oder andere brenzlige Situation zu überstehen, aber Nico konnte alles was aufs Tor kam halten.

In der Pause war uns klar, das wird trotzdem noch ein ganz enges Ding. Wir wollten weiter so gegen halten und ev den ein oder anderen Konter setzen. Wir rechneten auch mit einem stürmischen Gegner.

Das sollte sich sofort bewahrheiten. Wilmersdorf warf alles nach vorne und wollte uns sofort attackieren. Einen ersten Schreckmoment, wo wir den Ball zu einfach hinten vertändeln, mussten wir gleich zu Beginn verdauen. Nico wieder stark gehalten aus kürzester Distanz. In der 36.Min war es dann soweit. Ein 9er brachte Wilmersdorf auf 1-2 heran. Nun ging es natürlich richtig ab. Dauerdruck von WD und wir am Limit was Einsatz und Zweikämpfe betrifft. So ging es hin und her, auch wir hatten einige Konterchancen. In der 49.Min war es dann soweit. Wir klärten eine eigentlich harmlose Situation nicht konsequent und wurden prompt bestraft. Ballverlust am 11er und der starke 26er macht den Ausgleich, jetzt war die Partie völlig offen. Wir gingen zwar auf dem Zahnfleisch, aber Jörn & Säsch schafften durch ihre Präsenz im Sturmzentrum immer wieder gute Angriffsmöglichkeiten für uns. Leider konnten wir Sie noch nicht zu Ende bringen, Höhepunkt in diesem Spielabschnitt ein Pfostenknaller von Jörn. In der 55.Min war es dann endlich soweit. Jörn behauptete stark den Ball im Zentrum und legte auf den vollkommen blanken Fleischi auf. Der nahm den Ball direkt und schob Ihn überlegt ins kurze Eck (inkl. Innenpfosten) aus ca.10 Metern. Ganz starke Aktion von Beiden! 

Es waren nun noch ein paar Minuten zu überstehen, was uns zum Glück auch gelang.

Fazit: Spiel war komplett wie erwartet, alles umgesetzt was wir wollten. Ganz starke Leistung! Auch diesmal muss ich jemand hervorheben: Nico! Seine bisher beste Leistung im Trikot von BUB. Gerne weiter so ;-)

Es spielten:

Nico, Bello, Pieri, Fleisch, Hexer, Effe, Artur, Jörn, Säsch

Sport frei!

Rayko

 

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg