Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Am Freitag hatten wir Wartenberg auf der Dolge zu Gast. Nach der NL vom Sonntag, sollten im Lichtenberger Duell die Punkte unbedingt bei uns bleiben. Im Vergleich zu früheren Begegnungen, waren die Jungs von Wartenberg im Schnitt einige Jahre jünger wie wir. Das merkte man zu Beginn auch. Bevor wir so richtig in die Partie kamen, verletzte sich leider Jörn und musste runter. Der Gegner fiel mit leichter Fallsucht und Theatralik auf. Diese führte in der 15.Minute zu einem Strafstoss, der zum 0-1 führte. Wir blieben kämpferisch, mussten uns aber erst ins Spiel finden. Nico konnte uns mit einigen Paraden im Spiel halten. Wir gingen mit diesem Ergebnis in die Halbzeit.

Fazit: eine ganz nicklige Partie, nur 0-1, das können und wollen wir umbiegen!

In der 2.HZ kamen wir nun besser ins Spiel. In der 37.Minute gelang uns der nun verdiente Ausgleich. Fleischi fasste sich ein Herz und schoss einfach von hinten aufs Tor, Säsch liess kurz vorm Keeper stehend einfach durch und der Ball lag im Tor! Es ging hin und her. Mit einem langen Diagonalball von hinten fand ich Säsch, der gekonnt seinen Gegner ausspielte und zum 2-1 in der 44.Minute traf. Kurze Zeit später wurde Säsch im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiri pfiff nun 9er für uns. Artur verwandelte sicher zum 3-1. Wartenberg liess natürlich nicht locker, aber suchte zu häufig mit leichter Fallsucht und Freistössen zum Erfolg zu kommen. dies brachte die Fanlager auf beiden Seiten zum Brodeln. Auf beiden Seiten kam es zu einem Pfostentreffer in der Phase. In der 56.Minute kam es dann dochh wieder zum Pfiff. Ich kam etwas zu spät und der Stürmer nahm dankend an. Wartenberg verwandelte sicher zum 3-2 in der 56.Minute. Nun wurde es natürlich hektisch. Jedes Einrollen wurde zum Spektakel. In dieser aufgeheizten Stimmung traf Fleischi nach Ecke von Artur per Kopf zum umjubelten 4-2 Schlusstand in der 60.Minute.

Fazt: mit 100%igem Einsatz gelang uns ein schöner Sieg gegen einen unangenehmen Gegner! Besonderes Lob natürlich an Fleischi für seine 2 Tore, aber auch an Säsch, der an 3 Toren beteiligt den Ausfall von Jörn super auffing. Weiter gehts mit Nico, wiederholt ganz stark im Tor und letztendlich Artur, der sich in der Defensive blutige Knie holte!

 

Es spielten: Nico, Gräte, Rayko, Fleischi, Hexer, Artur, Säsch, Stäpi, Jörn, Harry

 

Sport frei!

Rayko

 

 

 

 

 

 

 

 

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg