Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Spielberichte

Am Fr. war der SSV Köp.-Oberspree II auf der Dolge zu Gast. Im Hinspiel gelang uns gegen Sie unser erster Dreier in der Landesliga. Es war zu erwarten das Sie auswärts ohne Ihre Verstärkungen aus der Verbandsliga auskommen müssen und wir somit voll auf Sieg setzen würden! Wir wollten von Anfang an Druck machen ...

Es dauerte nur ein paar Sekunden und der Ball landete schon zum 1-0 im Tor des SSV. Eine schöne Flanke von Säsch wurde von Fleischi und einem VT vom SSV ins Tor gelenkt. Von nun an ging es Schlag auf Schlag. Jörn schmetterte den Ball von der Grundlinie ins kurze Eck zum 2-0 (3.Min). Eine Kombination vorne vollendete Mario mit sattem Schuss zum 3-0 (9.Min). Nach einer Ecke von Stäpi konnte der Keeper den Ball nicht festhalten und Jörn staubte aus kurzer Distanz zum 4-0 (12.Min)  per Kopf ab. Einen langen Ball von hinten verlängerte Stäpi gekonnt direkt zum 5-0 (15.). Danach liessen wir es etwas ruhiger angehen und wechselten ordentlich durch. Kurz vor der HZ traf Mario mit schöner Direktabnahme zum 6-0 (30.Min).

Leider merkte man schon frühzeitig die Unlust beim SSV das Spiel hier ordentlich über die Bühne zu bringen. Fast zu erwarten kam dann der Abbruch wegen Aufgabe von Ihnen. Wir waren natürlich etwas enttäuscht, daß wir hier nicht noch was für das TV tun konnten bzw. die Jungs wollten Ihr persönliches Torkonto erhöhen.

Fazit: lockerer Sieg mit Trainingsspielcharakter, was nicht unsere Schuld war.

Es spielten: Danny, Gräte, Rayko, Fleischi, Säsch, Mario, Jörn, Stäpi, Harry & Hexer (Premiere!!!)

Sport frei!

Rayko

Am Fr. reisten wir nach Schöneberg zum Tabellenschlusslicht. Nach einer unglücklichen 0-1 Niederlage in der Hinrunde, wollten wir heute den Spieß umdrehen. Nach zuletzt 4 Spielen ohne Sieg, sollte endlich mal wieder ein Dreier eingefahren werden.

Leider gelang uns das geplante Vorhaben, das Spiel zu dominieren nicht wie geplant. Man merkte doch etwas Unsicherheit im Spiel nach vorne. Die letzten Ergebnisse waren nicht so leicht abzuschütteln. Manch einem fehlt es wohl auch zu Beginn an der nötigen Einstellung! Hinten waren wir recht konzentriert und konnten unseren Ersatzkeeper Gräte vor ganz schweren Aufgaben schützen.

Eine schöne Dreieckskombination von Stäpi, Sascha und Mario war unsere größte Chance in der 1.Hälfte. Mario zielte knapp am rechten Toreck vorbei. Wir gingen mit einem 0-0 in die Pause.

Hier kam es zu regen Diskussionen über Umsetzung der vorab getroffenen Absprachen. Es war klar, dass heute eventuell ein Tor reichen würde.

In der 2.Hälfte blieb es ein ausgeglichenes Spiel, in dem man merkte, keiner will hier den Fehler machen um zu verlieren. Als alle schon mit einem 0-0 rechneten, da keinem etwas in der Offensive so recht gelang, sollte uns doch noch das Glück hold sein in der 55.Min. Stäpi setzte einen Verteidiger an der Außenlinie unter Druck. Der forderte vehement einen Freistoß, nach dem der Ball ins Aus gegangen war. Da der Schiri aber nicht pfiff, konnte Stäpi Gedanken schnell den Ball zu Mario einrollen. Der lief dann seelenruhig die Grundlinie zum Tor und schob den Ball durch die Beine vom Keeper, wobei der Ball vom Hacken ins Tor rollte. Das Tor passte zum Spiel heute! Danach war die Aufregung natürlich groß bei Schöneberg. Die letzten 5 Minuten konnten wir dann unser Tor sauber halten.

Fazit: Revanche geglückt! Spielerisch wenig glanzvoll, schmutziger Sieg mit wichtigen 3 Punkten.

Extralob heute an Gräte als Ersatzkeeper zu Null!!!

Es spielten: Gräte, Findi, Rayko, Fleischi, Sascha, Stäpi, Mario, Harry, Christian, Clint

Sport frei!

Rayko

 

 

Heute mal 2x Spiele in einem Rutsch.

Nach Ostern waren wir in der Woche beim POC in Spandau zu Gast. Nach 2x 0-3 Niederlagen wussten wir was auf uns zukommt. Wir wollten es diesmal besser machen und aus unseren Fehlern lernen. Es gelang uns zu Beginn auch das umzusetzen. In der 7.Min gingen wir mit 1-0 in Führung. Ein schnell ausgeführtes Einrollen ( bitter öfters machen! ) brachte Mario in Position. Der flankte von rechts außen auf den langen Pfosten, wo Fleischi einlief und ins lange Eck köpfte. Danach bekamen die Polen aber langsam mehr Zugriff und konnten Ihr Spiel langsam aufziehen. Es dauerte bis zur 15 Min, dann nutzen Sie eine kleine Unkonzentration in unseren Reihen zum 1-1 Ausgleich. Kurz vor der HZ dann das unglückliche 2-1 für die Polen. Wieder waren wir nicht hellwach. So ging es in die Pause.

Relativ ausgeglichene Partie, wo aber POC seine Chancen besser nutze als wir. Den knappen Rückstand wollten wir wettmachen.

In der 2.Hälfte blieb es eine umkämpfte Partie. Leider konnte sich in der 42. Min der 3er der Polen heute zum dritten Mal in die Torschützenliste eintragen zum 3-1. Insgesamt ganz starke Partie von Ihm, der seiner Mannschaft heute den Sieg brachte. Wir hatten noch ein paar gute Möglichkeiten, vor allem per Kopf, aber es sollte heute nicht mehr klappen mit dem Toreschießen bei uns.

Fazit: umkämpfte Partie, mit dem verdienten Sieger!

Es spielten: Danny, Gräte, Rayko, Fleischi, Findi, Meu, Mario, Jörn, Clint, Harry

Am Fr. war die SSG Humboldt auf der Dolge zu Gast. Wir wollten endlich mal wieder 3 Punkte holen und uns für die Hinspielniederlage revanchieren. Wir erwarteten einen kampfstarken und unangenehmen Gegner. Von Beginn an entwickelte sich eine enge Partie. Die SSG verteidigte intensiv und es war schwer sich Torchancen zu erarbeiten. Unser Passspiel war zu ungenau. Wir selber mussten wachsam bleiben um die beiden starken Offensivleute der SSG in Schach zu halten. Es war etwas hektisch und ging mit einem 0-0 in die Pause.

Wir merkten das heute nicht viel nach vorne geht. Aber ein Tor sollten wir doch schaffen, um heute als Sieger vom Platz zugehen.

In der 2.HZ lief es dann etwas ruhiger und geordneter los. Wir konnten uns ein paar Chancen erspielen. Höhepunkt war dann ein 9er. Leider ahnte der starke Keeper von Humboldt die richtige Ecke und parierte. Schade, das war unsere Chance!

Auf der Gegenseite hatten wir aber auch Glück, das der Gegner seine 2-3 Möglichkeiten zum Kontern nicht ordentlich ausspielte!

So ging das Spiel mit einem 0-0 zu Ende.

Fazit: Uns fehlt aktuell das Schussglück, etwas Pech beim 9er, aber diesmal nicht noch ausgekontert wie im Hinspiel. Wieder muss man vor Humboldt den Hut ziehen, kampfstarke Truppe!

Es spielten: Danny, Gräte, Sascha, Fleischi, Rayko, Findi, Mario, Stäpi, Jörn, Harry, Christian

Sport frei!

Rayko

 

 

 

Gestern verschlug es uns zu ungewohnter Stunde bzw. am Wochenende nach Moabit ins Poststadion. Nach anfänglichen Problemen ob wir einen Schiri bekommen, verlief es in der Hinsicht letztendlich nach Plan. Wir erwarteten einen unangenehmen Gegner, der stärker zu erwarten war, als die Tabelle es ausdrückt. Schließlich haben Sie ein paar Spiele erst am grünen Tisch verloren und würden sonst weiter vorne stehen. Wir selber mussten im Vergleich zu den letzten Wochen doch relativ viel umstellen und hatten zusätzlich noch mit der allgemeinen Grippewelle zu kämpfen. Somit 3x angeschlagene Grippespieler plus 2x Langzeitverletze wieder einbinden.

In den ersten Minuten entwickelte sich damit ein klares Übergewicht vom ASV. Wir kamen nicht in die Gänge und Danny musste uns ein paar Mal vorm Rückstand retten. In der 4.Min war er leider machtlos gegen den platzierten Schuss vom völlig freien 10er vom ASV. Jener Spieler war uns bestens vom Hinspiel bekannt und war nach wochenlanger Sperre leider wohl genau ab heute wieder spielberechtigt! Nach und nach kamen wir besser in die Partie. In der 14.Min gelang uns dann das wichtige 1-1. Findi ging rechts schön nach vorne bis zur Grundlinie und Stäpi konnte seinen Querpass zum Ausgleich aus kurzer Distanz verwerten. Von nun an war es ein ausgeglichenes Spiel, wo wir aber trotzdem Probleme mit unserer Ordnung hatten, aufgrund der vielen neuen und angeschlagenen Spieler. Aber trotzdem gelang uns nach einer Kombination über Mario, Effe & Christian der Führungstreffer zum 1-2 in der 27.Min. Leider konnten wir die Führung nicht mit in die HZ nehmen. Wieder konnten wir den 10er von ASV nicht zustellen und seinen Pass in die Spitze verhindern. Der mitgelaufene Libero vom ASV überwand Danny zum 2-2.

In der HZ wollten wir trotz der Abstimmungsprobleme nun eine Schippe rauflegen und hier den möglichen 3er holen.

Das Spiel blieb umkämpft und intensiv. Es ging hin und her. In der 45.Min sollten wir sogar in Führung gehen. Nachdem ich dem 10er den Ball kurz hinterm Strafraum stibitzen konnte, passte ich zu Mario und der bediente wiederum Clint vorm Tor mit einem Flachpass. Der nutzte wiedermal seine Chance und netzte links unten ein. Somit hatten wir fast 3x identische Tore durch Zusammenspiel erzielt heute. Aber langsam schwanden unsere Kräfte und wir mussten kräftig durchwechseln. Dadurch standen wir leider etwas ungeordnet. Aber wir hatten dann durch Mario die Riesenchance auf 4-2 zu erhöhen. Nach Ballverlust von ASV in der Vorwärtsbewegung spielte Stäpi zu Mario, der versuchte den TW zu umspielen, leider behielt der TW in der Situation die Ruhe und packte sich den Ball. 

ASV drückte natürlich nun auf den Ausgleich. In der 48.Min nutzen Sie unsere Unordnung und kamen außen frei durch. Der ASV-Spieler nutze die Chance eiskalt und schoss hart und unhaltbar ins lange untere Eck zum 3-3. Wir blieben dran und hatten durch Stäpi die Chance in Führung zu gehen. er fasste sich ein Herz und knallte den Ball per Fernschuss an die Latte. Schade!

Das Schlusswort hatte heute ASV. Nach einer Ecke nutze der ASV-Spieler seinen körperlichen Vorteil aus und schloss direkt per Fuß zum 4-3 ab in der 53.Min. Wir probierten nochmal alles, aber körperlich war heute nicht mehr drin.

Fazit: unglückliche Niederlage, bedingt durch nicht 100%ige körperlich Verfassung. Das wird nächste Woche schon wieder besser aussehen!

Es spielten: Danny, Findi, Mario, Fleischi, Rayko, Sascha, Effe, Christian, Stäpi und Clint

Sport frei!

Rayko

 

 

Am Fr. waren die weit gereisten Gäste aus Spandau bei uns zu Gast. Nach dem gelungenen Auftakt 2018 mit dem UE im Nachholespiel bei den Füchsen, wollten wir auf der Dolge mit einem Sieg erfolgreich in die Rückrunde starten.

Einzig unser Defensivverhalten sollte besser laufen als bei den Füchsen. Wir hatten auch wieder unsere Nr.1 Danny für dieses Vorhaben an Bord. Nach dem Hinspiel hatten wir auch die Stärke von Spaki erkannt und wollten Ihren kopfballstarken grossen Brecher konsequent aus dem Spiel nehmen. Das war ein Job für Fleischi! Offensiv wollten wir am Drücker bleiben und das Spiel machen.

Bereits nach 6.Min gingen wir in Führung. Ein Pass von Mario in die Tiefe wurde vom mustergültig laufendem Gräte (hinter der Abwehr) gekonnt angenommen und dann noch herrlich über den Keeper gechipt. Eine herrliche Aktion wie aus dem Lehrbuch! Ich war kurz fassungslos. ;-) Wir blieben weiterhin überlegen ohne weitere Treffer zur Pause. Dem Gegner schmeckte wohl unsere forsche Zweikampfführung garnicht, für mich war Sie eine Augenweide!

Zur Pause gab es nichts zu bemängeln, ausser dem fehlenden 2-0! Auf dieses wollten wir in der 2.HZ drängen.

Kaum war die 2.Hälfte angepfiffen, gelang auch dieses Vorhaben. Wieder war Gräte beteiligt. Er ging dynamisch in die Spitze und spielte im richtigen Moment zu Stäpi nach rechts aussen, der den Ball direkt weiter zu Jörni am linken Pfosten weiterleitete. Der brauchte nur noch einschieben. So geht Kleinfeldfussball! Das gab natürlich Selbtbewusstsein. Der Defensivplan ging heute komplett auf, bis auf ein Angebot was wir Spaki machten, konnten Sie sich keine klaren Torchancen erarbeiten.

In der Folgezeit ließen wir ein paar Chancen liegen, bis Mario in der 48.Min einen Vorstoss mit seiner Schußgewalt per Fernschuß zum 3-0 flach ins linke Eck ausnutzte! Kurz danach war Grätes Tag komplett, er legte Clint eine Grosschance auf, die dieser mustergültig nutzte. Er schlenzte den Ball zum 4-0 ins rechte obere Eck! Technisch perfekt.

Es blieb trotz einigen Chancen beim verdienten 4-0.

Fazit: Endlich wieder zu Null und eine insgesamt von allen starke Leistung, ohne Fehlpässe und ohne Gelabber! So kann und muss es weitergehen!

Spieler des Spiels heute ganz klar GRÄTE, ein dickes Lob! Aber auch unseren Joker Clint möchte ich loben, Erst sein zweiter Einsatz nach Charlottenburg diese Saison und wieder getroffen. 2 Spiele 2 Tore als Joker, weiter so!

Es spielten: Danny, Gräte, Mario, Fleischi, Stäpi, Harry, Jörn, Christian, Clint

Sport frei!

Rayko

 

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg