Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Spielberichte

Nach dem sich Anadolu bei den Füchsen eine Niederlage leistete am Di., wollten wir einen von 3 Schritten (Siegen!) im Schlussspurt zum Titel machen. Im Hinspiel trennten wir uns von Victoria 3-3 und waren damit gewarnt. Nachdem wir in den letzten Spielen fast immer knappe Spiele hatten, wollten wir diesmal zu Hause mal wieder einen klaren Sieg einfahren.

In der 1.HZ hatten wir ein klares Übergewicht von den Spielanteilen, aber auch Probleme im Passspiel. Wir leisteten uns einige Ballverluste, wodurch wir uns selber das Leben schwer machten. Die Jungs von Victoria versuchten sich hinten rein zu stellen und unserer Offensive wenig Platz zu lassen. Das gelang Ihnen in soweit, daß wir mit einem 0-0 in die Pause gingen.

In der Pause blieben wir ruhig und wollten es in der 2.HZ besser machen und weiter dran bleiben und Druck machen!

Nach einigen Chancen war es dann in der 37.Min soweit. Eine schöne Ecke von Stäpi konnte ich zum wichtigen 1-0 per Kopf verwerten. Uns fiel allen ein Stein vom Herzen. Wir blieben weiter spielbestimmend und belohnten uns in der 49.Min zum 2-0 durch Findi. Nachdem er Jörn per Flachpass vors Tor bedienen wollte, öffnete Jörn seine Beine und ließ in durch. Der Keeper hatte keine Chance, da er mit einer Ballannahme rechnete. Nun war das Spiel entgültig entschieden. In der 57.Min erzielte Effe dann den 3-0 Endstand. Nachdem der Keeper schon 2x Chancen von Ihm stark parierte, ließ er Ihm diesmal keine Chance dazu. Sein schöner Pieckeschuß ala Jörn schlug unhaltbar unter der Latte ein.

Fazit: Spielerisch nicht glanzvoll, aber von Einstellung & Willen her verdienter Sieg! Endlich auch mal wieder zu Null!

Sport frei!

Rayko

Vom Papier her sind wir nun erst bei Spiel 17 nach dem Rückzug von Waldesruh.

Wir wollten unseren Sieg vom Fr. mit 3 Punkten vergolden. Von der Tabelle her waren wir natürlich Favorit, aber uns war klar, jeder Gegner muss weiter ernst genommen werden, sonst wird es schwer.

Nach den ersten Chancen für uns, gerieten wir in der 7.Min mit 0-1 in Rückstand. Germania konnte seine Überzahl nach Umschaltspiel  zum Tor nutzen, da waren wir etwas ungeordnet im Rückwärtsgang.

Allgemein merkte man bei relativ warmen Temperaturen auch, daß wir Probleme mit dem Boden und der Grösse des Platzes hatten.

Mitte der ersten Hälfte konnte der Gegner einen Treffer von Gräte nur mit einem klaren Handspiel auf der Linie verhindern. Leider vergab ich den fälligen 9er und der Schiri hatte wohl heute seine rote Karte vergessen. Zum allgemeinen Unverständnis, selbst bei Germania stellte er den Spieler nicht vom Platz. Für uns galt aber, nicht meckern, weitermachen!

Was nun folgte war ein Spiel auf ein Tor, wobei der Keeper von Germania sich mehrfach auszeichnete oder auch einfach mehrfach angeschossen wurde heute.

In der 53. Min war es dann endlich so weit. Wir eroberten den Ball an der eigenen Eckfahne und spielten Ihn durch die eigenen Reihen bis nach vorne über den riesigen Platz. Nun überwand Jörn den Kepper zum verdienten 1-1! Nun wollten wir natürlich den Siegtreffer. In der 58.Min pfiff der Schiri nach Foul an Jörn wieder auf 9er! Diesmal trat Stäpi an und versenkte das Ding zum 1-2!

Puhhhhhhhhh ... was für ein Finish! Wieder glückliches aber verdientes Ende für uns mit wichtigen 3 Punkten!!!

Fazit: absolut schwer heute, aber auf Grund der Torchancen hochverdient. Ohne wirklich mitgezählt zu haben, könnten es 20-2 Torchanchen für uns gewesen sein.

Sport frei!

Rayko alias der Rucksack

 

 

 

Am Fr. besuchte uns Cimbria Trabzonspor, wo wir in der Hinrunde einen knappen 3-2 Sieg landeten. Wir erwarteten eine spielstarke Truppe die uns alles abverlangen wird. Wir wollten von Beginn an Druck machen und den Gegner möglichst nicht ins Spiel kommen lassen. Das gelang uns in der 1.HZ auch sehr gut. Kaum Torchancen für den Gegner und insgesamt hatten wir das Spiel unter Kontrolle. In der 17.Min gingen wir dann verdient mit 1-0 in Führung. Eine schöner Angriff der von Fleischi mit feinem Pass auf Jörn in die Spitze eingeleitet wurde. Jörn spielte dann frei vorm TW kurz auf Christian, der kurz nach seiner Einwechslung mit seinem 1. Saisontor vollendete. Kurz vor der Pause hatte wir dann noch einen Riesen zum 2-0, den wir leider nicht nutzen konnten.

In der HZ war klar, wir wollten unbedingt so weitermachen und das 2-0 erzielen. Es sollte eine denkwürdige 2.HZ werden ...

Kurz nach der Pause gab der Schiri eigentlich Abstoss für Cimbria, der TW aber zeigte fairerweise an, das er dran war und so gab es eine Ecke für uns. Nun schlug der Augenblick vom Fuchs! Er erkannte die Situation und verwandelte die Ecke DIREKT! Herrliche Aktion, welche dem gegnerischen Keeper seitens seiner Mitspieler wenig Begeisterung entgegen brachte, hinsichtlich seiner eigentlich fairen Aktion. Es stand nach 32.Min 2-0.

Was nun kam, könnte man aus Sicht von Cimbria eventuell als ausgleichende Gerechtigkeit auslegen. Wir hatten den Ball in der Abwehr und statt Ihn sauber nach vorne zu spielen, gelang ein vermeindlicher harmloser Rückpass durch Abstimmungsprobleme ins eigene Tor! Bitter, den so waren die Gegner wieder im Spiel. Es stand nach 33.Min nur noch 2-1.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit vielen Nicklichkeiten.

Ein wunderschöner Angriff von Gräte, Christian und Alex führte fast zum 3-1. Aber Alex klebte heute trotz guter Partie das Pech am Fuss!

In der Schlussphase gelang Cimbria mit einem sehenswerten Weitschuss das 2-2 in der 55.Min. Der Ball war stark geschossen und konnte von Danny erst spät gesehen werden.

Nun überschlugen sich die Ereignisse. Es blieb wahsinnig hektisch, aber wir wollten unbedingt den Siegtreffer! In der vorletzten Minute versuchte ein Verteidiger von Cimbria den Ball rauszuschlagen und traff dabei aus kurzer Distanz Stäpi mit voller Wucht. Dieser zeigte sich davon wenig begeistert. In der Situation schienen sich die Spieler von Cimbria mehr auf Stäpi zu konzentrieren als auf das Spiel. Den wie jeder weiß, das Spiel läuft solange bis der Schiri pfeifft! In diesem Moment gelang der Ball zu mir. Ich erkannte den günstigen Moment und lief nach vorne und wollte die Pille dann irgentwie aufs Tor bringen. Das gelang mir glücklicherweise trotz nicht optimalem Schuss und der Ball landete unter Mithilfe des Keeper zum 3-2 im Tor! Eine absolut kuriose Szene, aber das Ding zählte.

Was nun kam, kann sich jeder ausmalen ...

Kurz danach war Schluss!!! 

Fazit: Ein verdienter, wenn auch glücklich zu Stande gekommener Sieg. Viel schöner kann sich ein Sieg wohl nicht anfühlen! Um den Abend perfekt zu machen, verlor unser ärgster Verfolger Anadolu nach zuvor 8 Siegen in Folge beim Drittletzten mit 3-1!

Sport frei!

Rayko

 

 

Am Fr. waren wir zu Gast bei Normannia. Die Aufgabe war klar, wir wollten die 3 Punkte mitnehmen. Nach wieder mal schnellem Führungstor durch Jörn (1.Min) zum 0-1, konnten wir uns zahlreiche Chancen erarbeiten. In der 14. Min. erhöhte Jörn dann auf 0-2 und kurz vor der Pause sorgte Stäpi für die verdiente 0-3 Führung. Einziges Manko war die Chancenauswertung. Ein sicheres 0-5 oder höher hätte hier schon stehen können. 

Nach der Pause kam es wie so oft in letzter Zeit. Uns fehlte der Zug in unseren Aktionen und die Räume zwischen Angriff und Abwehr wurden zu groß. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie auf niedrigem Niveau. Kurz vorm Ende konnten die Normannen noch den Ehrentreffer zum 1-3 erzielen.

Fazit: Gute 1.HZ, schlechte 2.HZ! Gegen stärkere Gegner brauchen wir wieder mehr Prozent & Ordnung in unserem Spiel!!! Das Ziel 3 Punkte wurde aber erreicht.

Sport frei!

Rayko

Am Fr. hatten wir Corso/Vineta zu Gast auf der Dolge. Nach den ersten Punktverlusten zu Hause gegen Pankow wollten wir unbedingt wieder 3 Punkte holen. Wir nahmen uns vor von Beginn an Druck zu machen. Dies gelang uns in den ersten Minuten auch perfekt. Bereits nach 7 Min. stand es 3-0 durch Tore von Fleischi und 2x Jörn. Als dann die ersten Chancen liegen gelassen wurden, schlich sich ein gewisser Schlendrian ein. Im Unterbewusstsein dachten wir wohl, das Ding holen wir locker nach Hause. Es kam aber zu einem Bruch in unserem Spiel und der Gegner kam zu Chancen. In der 22.Min konnte Corso dann verkürzen auf 3-1 durch Ihren stets gefährlichen Stürmer.

Mit dem Ergebnis ging es in die Pause. Fazit war klar: Stark angefangen, stark nachgelassen!

In der 2.HZ wollten wir natürlich wieder die Kontrolle über das Spiel zurück erlangen. Gerade als wir eine 100%ige Chance nicht nutzen können, schaltete der Gegner schnell um und konterte uns geschickt aus. Nun stand es nach 32.Min nur noch 3-2. Aber quasi im Gegenzug konnte Jörn in der 33.Min das wichtige 4-2 erzielen. Es folgte ein Spiel was hin und her ging, ein offener Schlagabtausch. Bei diesem konnte Danny sich mehrmals auszeichnen.

Leider hatten wir keine richtige Ordnung im Spiel, aber trotzdem einige Chancen. Eine von diesen nutze Fleischi zum 5-2 in der 55.Min.

Fazit: keine gute Leistung -> trotzdem gewonnen!

Sport frei!

Rayko

 

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg