Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Spielberichte

Am Fr. hatten wir den SSC Südwest zu Gast auf der Dolge. Als aktueller Zweiter kamen Sie zu uns. Wie in der Vorwoche gegen Berolina wollten wir zeigen, wer der Tabellenführer ist. Gemessen an Ballbesitz und Torchancen gelang uns dies wunderbar. Am Ende des Abends standen laut Thomas 27x Grosschancen auf unser Habenseite. Nun das Manko -> daraus erzielten wir NUR 3 Tore.

Sicherlich ist es nicht Neu, dass wir nur einen Teil unserer Chancen nutzen, aber diesmal war es schon extrem. Alleine Mario hatte 5 Pfostentreffer! Wir hatten heute einfach Pech am Schuh und der gegnerische Keeper zeigt eine Glanzleistung!

Somit geht das Spiel als "Spiel der vergebenen Chancen" in die bereits erfolgreiche Saisonstatistik. Den davon muss man einfach ausgehen mit Blick auf die Tabelle. Wir brauchen da auch kein Understatement betreiben. 10x Siege und 1x UE nach 11 Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Dazu berauben die Gegner sich gegenseitig Ihrer Punkte.

Morgen wollen wir im letzten Hinrundenspiel bei den Reinickendorfer Füchsen unser Hinrunde weiter erfolgreich gestalten.

Zum Spiel selber sei noch erwähnt, das uns erstmals Zeyo unterstützt hat (Vertretung für Jörn). Dies tat er erfolgreich mit dem Assist zum 1-0 von Stäpi. Dieser musste den Querpass von Zeyo aus kurzer Entfernung nur noch ins Tor drücken (7.Min). Nach wie bereits erwähnten etlichen Chancen (fast im Minutentakt), dauert es bis zur 35. Min. bis Christian und sein Gegenspieler den Ball zum 2-0 endlich ins Tor wurschtelten. Ein ähnliches Tor gelang dann Mario zum 3-0 (47.Min). Scheinbar konnte der Ball heute nur noch so ins Tor gelangen.

In der 53. Min gelang dem SSC dann mit einem abgefälschten Schuss noch der Ehrentreffer zum 3-1 Endstand..

Fazit: was zählt sind 3 Punkte!

Sport frei!

Rayko

 

Am So. 13.11. waren wir zu Gast bei Anadoluspor. Der aktuelle Tabellenzweite empfing uns bei kalten Temperaturen auf seinem kleinen Kunstrasen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen echten Torchancen. Ihre erste Chance nutzen die Türken mit einem Flachschuss der unhaltbar vom Innenpfosten ins Tor sprang. Nach der HZ wollten wir den Gegner mit mehr Offensive unter Druck setzen. Dies gelang uns auch mit einem herrlich vorgetragenen Angriff über Stäpi & Jörn, den Mario mit perfekter Direktabnahme aus ca. 15 Meter vollendete. Nachdem der Gegner in der 45. Min eine rote Karte erhielt, entwickelte sich leider daraus ein Disput zwischen dem betroffenen Spieler und dem Schiri. In Folge dessen, wurde das Spiel abgebrochen. Nun liegt die Entscheidung beim Sportgericht (09.12.16). Wir hätten gerne das Spiel zu Ende gespielt und mit einem Mann mehr, sicher erfolgreich!!!


Am Fr. 18.11. empfingen wir auf der Dolge wieder den aktuellen Tabellenzweiten Berolina Mitte II. Wir wollten auf heimischen Boden dem Gegner von Anfang an zeigen, wer hier Tabellenführer ist. Wir wussten natürlich ausserdem, daß Sie mit dem aktuellen Torschützenkönig einen brandgefährlichen Mann dabei haben, den wir rausnehmen wollten.

Beide Vorhaben sollten uns gelingen!

In der 13. Min fälschte ein Verteidiger einen Schuss von Mario unhaltbar zum 1-0 ab. Bis dahin hatten wir uns schon ein Übergewicht erarbeitet und der Gegner hatte einige brenzliche Situationen zu überstehen. In der 25. Min flankte Stäpi von rechts mustergültig auf Thomas, der aus ca. 3-4 Meter den Ball wuchtig zum 2-0 einköpfte. Schöne Aktion!!! Kurz vor der Pause hatte dann Bero die grosse Chance zum Anschlusstreffer. Doch diese 100%-ige konnte von Danny grossartig vereitelt werden!!!

In der Pause war uns klar, wir machen weiter Druck und suchen mit dem möglichen 3-0 die Entscheidung.

Es dauerte dann bis zur 34.Min. bis uns dieses Vorhaben gelang. Nach Balleroberung in der Abwehr, wurde der Ball sofort nach vorne gebracht und Stäpi fackelte nicht lange und traf trocken zum 3-0!

Damit war die Partie entschieden. Dem Gegner gelang nach vorne kaum mehr etwas und wir hatten noch 2-3 gute Chancen, welche der gegnerische Keeper stark parierte!

Fazit: starke disziplinierte Vorstellung von uns, welche als Gradmesser für die Zukunft dienen sollte!

Ein echtes Sonderlob heute für Effe, der mit einem blauen Fuss auflief und tadellos spielte mit Selbigem!

Sport frei!

Rayko

 

 

Am Fr. hatten wir die Truppe von Meteor zu Gast. Nach der wenig erfolgreichen Vorwoche, wollten wir unbedingt wieder zurück in die Erfolgsspur. Ziel war: wieder offensiv zielstrebiger und genauer zu agieren.

Nach ca. 9 Min konnte Mario eine schöne Ballstaffete zum 1-0 nutzen. Der Gegner hatte schnelle, bewegliche Stürmer und versuchte mit flachen Zuspielen den Ball vor unser Tor zu bringen. Wir waren nicht ganz sattelfest hinten, sodass Danny sich ein paar Mal auszeichnen konnte!

In der 1.HZ erhöhten wir aber durch Tore von Mario und 2x Stäpi auf ein sicheres 4-0.

In der HZ nahmen wir uns vor: weiter dran zu bleiben um die Führung auszubauen.

Nachdem der Gegner nochmal versuchte das Ergebnis zu verbessern aus seiner Sicht, gelang uns nach und nach das Ziel zu erreichen. Sturmtank Jörn wollte seinen beiden Sturmpartnern nicht nachstehen und sorgte mit Willenskraft und ebenfalls 2 Toren für eine stattliche Führung. Als Letzter trug sich dann noch Harry in die Torschützenliste ein.

Endstand 7-0.

Leider kann ich nicht alle Vorbereiter der 7 Tore erwähnen. Aber Findi gelang einmal nach Ballgewinn in der Abwehr ein mustergültiger Pass in die Spitze, den Jörn verwertete! Ebenfalls soll ich erwähnen das Effe jemanden 1 Tor aufgelegt hat. ;-)

Fazit: starke Offensivleistung und Disziplin & Ordnung stimmte wie vorgenommen!

Sport frei!

Rayko

 

Gestern Abend traten wir auf Stralau gegen unseren letztjährigen Ligakontrahenten an. Mit Blick auf unser Pokalspiel morgen, war die Marschroute ausgegeben worden, möglichst schnell in Führung gehen um durch vieles Wechseln Kräfte zu sparen.

Der Plan ging leider nicht auf. Von Beginn an waren die Männer von Victoria gefährlich. Wir hatten nicht den richtigen Zugriff. Folgerichtig gingen Sie mit 1-0 in Führung. Es wurde eine offene Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. In der 1.HZ schaftte Jörn ein Doppelpack und brachte uns mit 1-2 in Führung.

Zur Pause war allen klar, hier müssen 100% gebracht werden um das Ding einzufahren.

In der 2.HZ hatten wir dann den Gegner besser im Griff und Stäpi gelang nach schöner Einzelleistung das 1-3. Nun sollten wir eigentlich das Spiel in Ruhe nach Hause bringen. Nach Balleroberung in der eigenen Hälfte, spielten wir leider bei der folgenden Konterchance den Ball nicht sauber bis in die Spitze. Der abgefangene Ball wurde vom Gegner zum 2-3 genutzt.

Kurz vor Schluss kam es noch schlimmer, ein Fernschuss von Victoria konnte Danny auf glitschigem Boden leider nicht festhalten und der stets gefährliche Zeidler (mein Gegenspieler)  von Victoria war zur Stelle und staubte zum 3-3 ab.

Fazit: erster Punktverlust, Marschroute war ein Griff ins Klo, Respekt dem Gegner, Mund abwischen - weiter gehts!!!

weiter mit der Pokalrunde 3:

Am Fr. hatten wir die Männer vom Polnischen Olympia Club zu Gast. Sie hatten immerhin in der Vorrunde den aktuellen Verbandsligaspitzenreiter aus Oberspree rausgeworfen. Nach dem Punktverlust vom Mi. wollten wir das Ding heute gerne zu unseren Gunsten entscheiden. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Chancen. Leider fingen wir uns innerhalb von 3 Min. in der 1.HZ durch 2 Abwehrfehler 2 Tore ein. Danach waren wir durch eigene Ausfälle noch geschwächt. Die 2.HZ konnte wir trotzdem durch grossen Kampf ausgeglichen gestalten, aber kurz vor Schluss gelang dem POC noch das dritte Tor.

Fazit: trotz des 0-3 ein guter Fight!

Sport frei!

Rayko

 

 

Am Fr. führte unser Weg nach Wedding zum WFC Corso/Vineta. Bei bescheidenen Lichtverhältnissen mussten wir zuerst auf einen neuen Schiri warten, da der angesetzte nicht erschien. In einem insgesamt fairen Spiel mussten wir relativ lange auf die Führung warten, trotz hohem Ballbesitz. In der 25.Min nutzte Stäpi eine Unachtsamkeit in der Abwehr von Corso für die 0-1 Führung.

Danach ging es Schlag auf Schlag in den Restminuten der ersten Halbzeit. In der 27.Min erhöhte Effe nach einem schnell ausgeführtem Einrollen und zügigen Passspiel in die Spitze auf 0-2. Schöner Doppelpass und gut weggezogen von Clint!

Weitere 2.Min später erzielten wir ein "Dunkeltor"! Eine Flanke von Effe ("Ich hab gar nix gesehen") köpfte Mario ("Ich hab gar nix gesehen") am langen Pfosten ins kurze Eck.

Somit gingen wir mit einer 3 Tore-Führung in die Kabine. Der Drops war gelutscht.

In Hälfte 2 haben wir dann kräftig durchgewechselt, was unserem Spielfluss leider nicht so gut bekam. Der Gegner hielt aber ordentlich dagegen, man merkte Ihm an, sich nicht abschlachten lassen zu wollen.

In der Schlussminute sorgte Stäpi noch mit seinem 2.Treffer für einen erfolgreichen Abschluss.

Endstand 0-4.

Fazit: souveräner Auswärtssieg, kompakte Mannschaftsleistung und es war Ruhe in den eigenen Reihen!

Sport frei!

Rayko

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg