Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Spielberichte

Eigentlich sollte jetzt hier ein anderer Schreiber seinen Spielbericht zum Auswärtsspiel bei Friedrichshagen verkünden, nachdem ich leider beim Spiel nicht dabei war. Doch scheinbar ist sein wertvoll geschriebener Spielbericht auf dem Postweg per Schiff im Bermudadreieck verschwunden. Deshalb nur kurz von mir die mündlichen Überlieferungen geschildert.

Es gelang ein nie gefährteter 3-0 Auswärtssieg beim damaligen Tabellenzweiten. Der durchaus höher hätte ausfallen können. Die Torschützen waren Stäpi und 2x Mario, der seine kleine Durststrecke damit beendete. Ein Extralob verdienten sich in diesem Spiel: Gräte & Christian!

Am letzten Fr. begrüssten wir die Männer von Treptow (faire Truppe!!!) zu unserem letzten Heimspiel diese Saison. Da wir im Anschluss im Kreise unserer Familien die erfolgreiche Saison feiern wollten, nahmen wir uns vor, einen klaren Sieg einzufahren.

Nach einigen Minuten schien dieses Vorhaben bereits zu gelingen. Mario hatte heute wieder Zielwasser jenascht und seine ersten Torschüsse fanden unter etwas Mithilfe des gegnerischen Keepers den Weg ins Tor. Davon angespornt schien Effe mal wieder unbedingt ein Tor machen zu wollen, was zur Beruhigung von uns allen & Ihm auch gelang. Er traf sehenswert in den linken Giebel. Danach hatte Alex eine schöne Aktion, er eroberte sich den Ball vom Gegner und legte mustergültig für Gräte auf, der den Ball nur noch einschieben musste. Vor der Pause schlug Mario noch einmal zu und es stand somit 5-0.

Nach der Pause dauerte es dann etwas länger bis wir dann das Ergebnis noch auf ein 8-0 schrauben konnten. Noch mal Mario mit seinem 4.Treffer, dazu ein Eigentor was Treffer Nr. 5 von Mario verhinderte und Jörni!

Eine insgesamt bei den Temperaturen ordentliche Leistung, die somit für einen gelungenen Abend sorgte.

Kommentar des Tages diesmal von Paule (9J.) in der Halbzeitpause: "Papa, warum siind beim Gegner alle Spieler ein bischen dick?"

PS: Glückwunsch von den 40ern an die 32er zum Sieg und damit dem Klassenerhalt!!!

Sport frei!

Rayko

 

 

 

 

 

 

Nachdem wir durch eine Spielabsage in Spiel 17 von Anadolu bereits den Aufstieg klar machten, mussten wir am Fr. beim 3. Medizin antreten. Eine Mannschaft die vom Torverhältnis ableitend, die grösste Offensivequalität neben uns besitzt. Wir wollten uns natürlich  weiter schadlos halten und unsere Siegesserie ausbauen. Weiterhin ergab sich rechnerisch die Möglichkeit, nach dem Aufstieg, die Meisterschaft perfekt zu machen.

Schon nach wenigen Minuten war aber klar, das wird ein ganz schweres Spiel. Der Gegner schien sehr motiviert und hatte von Beginn ein gefährliches Offensivtrio in Ihren Reihen. Durch schnelle und variable Angriffe konnte Sie uns unter Druck setzen. Wir versuchten durch ruhigen Spielaufbau von hinten das Spiel zu kontrollieren. Nach guter Offensivaktion wurde Effe dann im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiri pfiff "diesmal Richtig" auf 9er! Den konnte Mario zum 1-0 einschieben.

Leider gab uns die Führung nicht die nötige Sicherheit und der Gegner schaftte bis zur HZ eine 2-1 Führung.

Fazit zur Pause: Insgesamt zu wenig von uns, es fehlte an allen Ecken & Enden.

Nach der Pause gelang es uns mehr Ballbesitz zu bekommen, doch keine nennenswerten Chancen zu generieren.

Nach dem der Schiri in der ersten HZ den Medizinern einen klaren 9er versagte, zeigte er dann in einer unübersichtlichen Situation diesmal auf den Punkt. Wir dachten zuerst auf ein Handspiel (was keines war), aber er sah wohl eine Aktion von Danny ...

Den 9er konnten die Mediziner aber nicht nutzen, da Danny diesen bärenstark parierte!

Nachdem wir dann unsere Defensive umgestellt hatten um mehr Druck zu erzeugen, fingen wir uns in den letzten Minuten noch 2 Kontertore.

Fazit: verdiente Niederlage, aus der wir nun lernen müssen. Das Wichigste aber -> ungeachtet dieser Niederlage stehen wir als Aufsteiger & MEISTER fest!!! Dafür Glückwunsch an alle Spieler der 7er Altliga!

Sport frei!

Rayko

Am So. früh waren wir zu Gast bei Lok Schöneweide. Es erwartete uns zum 2. Mal in dieser Saison ein Rasenspiel. Diesmal jedoch noch zusätzlich im Regen. Also mussten diesmal die alten Stollenschuhe rausgeholt werden ( wer welche hatte ;-) ).

Auf ungewohnten Boden und dazu noch einem ziemlich grossen Platz, hatten wir erstmal mit den Platzverhältnissen zu kämpfen. Trotz hohem Ballbesitz taten wir uns schwer, beim Rausspielen von guten Torchancen. Die Beste hatte noch Effe nach Zuspiel von Mario mit einem Pfostentreffer in der ersten Halbzeit. Es ging mit 0-0 in die Pause.

Nach der Pause versuchten wir in Ruhe weiter zu spielen. Wohl wissend das der Gegner in Hälfte 1 keine Torchance hatte, wollten wir auf unsere Chance warten. Es blieb bei hohem Ballbesitz und keiner echten Torchance vom Gegner. Nach einem Foul von Alex, verlor sein Gegenspieler vollkommen die Kontrolle und trat Ihm brutal am Boden liegend in den Rücken. Alex sah Gelb, der Gegner glatt Rot.

In Überzahl stellten wir dann nochmal um, um den Druck zu erhöhen. Es dauerte dann noch ein paar Minuten, bis Stäpe uns mit seinem "Golden Goal" erlöste. Ein satter Flachschuss wurde vom Gegner noch leicht abgefälscht und rutschte auf nassem Boden dann endlich zum 0-1 ins Tor. Der Schiri entschied sich im Spielbericht auf Eigentor, was ich nicht so sehe!!!

Danach hatten wir noch einige Chancen u.a. direkter Freistosstreffer wo leider niemand mehr seine Fuss ranbekam oder einen Pfostentreffer von Jörn. In den letzten 2-3 Min. kamen die Lok-Spieler zwar kurz in Strafraumnähe, aber immernoch gelang Ihnen keine klare Torchance.

Fazit: auch für ein 1-0 bekommst Du 3 Punkte! 16.Spiel - 16.Sieg, Serie gehalten!!!

Sport frei!

Rayko

   

Am Fr. 01.04.2016 empfingen wir die Truppe vom KSV auf der Dolge. Aus dem Hinspiel wussten wir, dass Sie hinten dicht machen können. So wurde es auch das erwartete zähe Spiel. Nach etlichen knappen Weitschüssen (meist von Mario) die Ihr Ziel leider nicht ins Tor fanden, gelang wenigstens Jörn das 1-0 noch in der ersten Halbzeit.

Für Halbzeit 2 nahmen wir uns vor die Bälle besser auszuspielen. Dieses Vorhaben klappte dann auch. Zuerst konnte Effe nach Zuspiel von Mario zum 2-0 erhöhen und dann wiederum bediente er Stäpi, der zum 3-0 traf. Etliche klare Chancen liessen wir heute liegen, bevor sich dann erstmals Findi in die Torschützenliste eintrug. Er versenkte einen satten Flachschuss ausserhalb des 9ers.

Danny gelang es heute seinen Kasten sauber zu halten, obwohl ich Ihn einmal vor eine schwere Probe stellte ;-).

Fazit: 15 Sieg im 15 Spiel, zu Null & Kiste von Findi ;-)

Sport frei!

Rayko

   

Am Fr. hatten wir Berolina Stralau zu Gast. Nach dem nicht lange zurückliegenden klaren Hinrundensieg, war uns klar, daß es diesmal nicht so einfach werden würde. Der Gegner stand tief und war motiviert, nicht wieder vorgeführt zu werden. Mit Ihrer ersten Chance gingen Sie auch mit 1-0 in Führung. In der Folge entwickelte sich ein ziemlich unruhiges Spiel mit viel "Gerede" und einigen Nicklichkeiten. Stralau stand nun noch tiefer und wir taten uns trotz Feldüberlegenheit schwer die Pille ins Tor zu bringen. Allzuoft gelang uns einfach nicht, den letzten Pass sauber zum Mitspieler zu bringen. So ging es relativ ungewohnt für uns mit einem 0-1 in die Pause.

Aus der kamen wir motiviert und willens das Ding egal wie, umzubiegen!

Nach ein paar Minuten gelang uns dann (typisch für diesen Tag) der glückliche Ausgleich. Ein Schuss von mir wurdem vom Gegner unhaltbar abgefälscht. Kurze Zeit später konnte Jörn nach feinem Zuspiel von Fleischi den Ball endlich zur 2-1 Führung einschieben. Es blieb weiter hektisch auf dem Platz, der Gegner wehrte sich mit allen Mitteln. In einer hektischen Situation in der der Gegner heftig reklamierte und wohl mit einem Pfiff des Schiris rechnete, fiel dann das erlösende 3-1. Da der Schiri nämlich nicht pfiff, schlenzte Mario von halblinks den Ball ganz abgebrüht und gekonnt lang ins untere rechte Eck (geiles Ding!). Nun war das Ding gelaufen und Mario konnte noch einmal mit einem satten Flachschuss den Torwart zum 4-1 überwinden.

Fazit: Dreckiger Arbeitssieg, der aber besser schmeckte als mancher klare frühzeitige Sieg!

Sport frei!

Rayko

 

 

 

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg