Fußballverein SV Bau-Union Berlin e.V.

Spielberichte

Heute mal ein etwas anderer Spielbericht. Da es schwer ist das 8-1 richtig glaubhaft wieder zugeben, habe ich einfach den Spielbericht des Gegners hier:

 

 

Es war eine neue Erfahrung und wir werden mit Interesse verfolgen wie weit der MSV kommt!

Sport frei!

Rayko

 

 

 

Nach dem das Spiel verlegt wurde von Sa. auf So. erwarteten wir seid gefühlten 20 Jahren ein Spiel auf Schlacke. Dies stand zumindest so bei der Ansetzung auf fussball.de. Doch als der Platzwart dann den Rasen steckte, verschwand zum Glück dieses Spielszenario. Denn wie sich im Spiel herrausstellte lief es heute in den eigenen Reihen nicht ganz Rund. Nach einigen vergebenen Chancen zu Beginn brachte uns Stäpe, nach dem er den Keeper umspielt hatte mit 1-0 in Führung. Kurz danach konnte Treptow ausgleichen, durch eine gekonnte Aktion Ihres stets für Unruhe sorgenden 10er Herzog, bei der wir selber nicht gut aussahen hinten. 

Am heutigen Tag hatten wir einfach zu leichte Ballverluste im Aufbauspiel, was dafür sorgte, das immer etwas Unruhe in unserem Spiel war.

Mit einem Vorstoss von Effe gelang dann wieder die Führung zum 2-1, welche fast mit dem Halbzeitpfiff auf 3-1 durch Achim nach schönem Doppelpass mit Stäpe erhöht wurde.

Durch den Ausfall von Effe wurde es noch einmal unruhig in den eigenen Reihen und der Gegner kam zum 2-3. Aber ein Doppelschlag von Mario zum 5-2 sorgte dann endlich für Ruhe. Danach konnten wir noch einige Chancen erarbeiten und endlich durfte ich mich selber in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Vorstoss nach vorne, legte mir Alex den Ball nach Doppelpass wunderbar auf! Nun muss ich mir endlich nicht mehr von Effe die Frage anhören: "Wie viel Tore hast Du eigentlich geschossen?"

Als Letzter traf nochmal Stäpe zum 7-2 Endstand.

Fazit: Trotz Unruhe und eigener gefühlter Unzufriedenheit mit unserer Leistung haben wir auswärts einen verdienten Sieg errungen. Statistische Anmerkung: vorher hat Treptow nur 1x verloren und das mit nur 2 Gegentoren. So gesehen sollten wir einfach nur zufrieden sein! Die Mehrzahl unsere Tore erzielten wir nach mehrern schönen Kombinationen bzw. direkte Zusammenspiele, so soll es sein!!!

Für uns geht es nun am Do. beim Mariendorfer SV im Pokal weiter. Die Jungs beherrschen Ihre Bezirksliga nach Belieben und scheinen eine richtige Tormaschine zu sein. Bange machen ist natürlich nicht & auf gehts Jungs!!!

Sport frei!

Rayko

PS: 7x Spiele = 7x Siege = 21 Punkte (40-6 Tore) = yesyesyes

 

 

 

 

 

Am Fr. gastierte die bis dahin ungeschlagene Truppe aus Friedrichshagen auf der Dolge. Ihr bisheriges Torverhältnis von 10-1 deutete auf eine defensiv starke Mannschaft. Wir wollten in Ruhe auf unsere Chancen warten und hinten ebenfalls erstmal sicher stehen. Dieses Vorhaben stand aber im Schatten vom Ausfall von 3 nominellen Veteidigern ( Effe -> meets Dave G., Gräte -> Weltreise, Findi -> verletzt + jute Besserung!). Als Backup stellte sich Achim zur Verfügung und er erfüllte die Aufgabe auch bravourös.

In der ersten Halbzeit ging der Plan auf und wir konnten nach Fehlern in der Abwehr von Friedrichshagen mit einer beruhigten 2-0 Führung in die Pause gehen. Die Tore erzielten Mario und Jörn.

Die Gäste versuchten noch mit einigen Umstellungen in der 2.Hälfte das Spiel zu drehen, aber wir standen weiterhin sicher oder hatten einen starken Keeper mit Danny!

Ebenfalls wie in Hälfte 1 erzielten nach aufkommenden Lücken in der Friedrichshagener Abwehr Mario und Jörn je einen Treffer zum 4-0..

Kurz vor Schluss musste Danny leider ein Gegentor schlucken, welches sich seine Vorderleute auf die Fahne schrieben!

Fazit: verdienter Sieg, Jörn ist ein Knipser, Achim ein Allrounder  & es geht auch ruhig in den eigenen Reihen!!!

Sport frei!

Rayko

PS: ja Mario ist auch ein Knipser mit nun 10 Toren in 6 Spielen, aber bei Ihm liegt die Messlatte auch höher  wink

 

Etwas verspätet die Berichte zu unseren Spielen 4 + 5. Am 18.10. durften wir schon 09.00 Uhr bei der BSG DVS antreten. Trotz der frühen Stunde lieferten wir wohl unser bestes Spiel in dieser Saison ab. Von Anfang an konzentriert, liessen wir kaum Chancen zu und kamen relativ schnell durch 2 Alutreffer von Mario zu klaren Chancen. Doch es dauerte bis zur 28.Min bis unser Fleischer uns zum verdienten 1-0 Pausenstand schoss. Nachdem die Stürmer brav Ihre Verteidiger nach aussen zogen, konnte der Fleischer mit einem Flachschuss aus 12-15 Metern sein erstes Saisontor erzielen. Zum Ende hiess es dann durch Tore von Mario, Alex F. und 2x Jörn 5-0.

Trotz der Höhe des Sieges, trafen wir auf einen starken Gegner. Dieses Fazit konnte DVS durch Ihren Sieg gestern gegen Treptow auch ergebnistechnisch untermauern.

Nach diesem souveränen Sieg begrüssten wir die Truppe von Victoria F'hain am Fr. bei uns. Mit breiter Brust konnten wir natürlich nach bisher 4 Siegen auflaufen, was uns scheinbar etwas vom schnellen Fussballspiel abhielt. Nach kurzer Zeit führten wir trotzdem mit 2-0 durch Tore von Stäpe und Mario.

Als nun aber die schon nur mit 7 Mann angetretenen F'hainer durch Verletzung nur noch mit 6 Mann spielten, verloren wir den Faden bzw. dachten wohl mit halber Kraft zum klaren Erfolg zu kommen. Am Ende stand ein relativ schwer erkämpfter 5-0 Sieg. Es trafen nochmal Mario, Stäpe und Alex.

Leider verloren wir unsere Ordnung und Disziplin etwas und es wurde unnötig laut in den eigenen Reihen.

Ich denke wir sind immer noch im gegenseitigen Finden und auch dieses Spiel mit allem "Drum und dran" wird uns weiterbringen.

Das Wichtigste ist natürlich Platz 1 mit 5 Siegen in 5 Spielen.

Am Fr. begrüssen wir die bisher ungeschlagenen Friedrichshagener zum Spitzenspiel!

Sport frei!

Rayko

 

 

 

 

Nach dem erfolgreichen Ligastart konnten wir gestern auch im Pokal die nächste Runde erreichen. Wir waren zu Gast beim Bezirksligisten BSC Rehberge. Mit einer insgeamt souveränen Leistung konnten wir ein 4-1 Sieg einfahren. Unsere Torschürtzen waren Mario S., 2x Stäpe und Clint! Man nennt Sie inzwischen auf der Dolge schon "Die Drillinge" (Dank der Kreativität von Krischi). Besonders Clint möchte ich heute lobend erwähnen, der scheinbar durch spirituelle Erwärmungstechniken zu seinem 2.Frühling gefunden hat. Ausserdem ganz grosses Danke an Gräte für seinen TW-Einsatz!  Alleine mit reiner körperlicher Austrahlung konnte er einen 9er vom Gegner über das Tor lenken! Den Ehrentreffer von Rehberge in der letzten Minute konnte er nicht verhindern, da seine Vorderleute schon beim Abpfiff waren. Nach den anstrengenden letzten Tagen können sich alle erstmal erholen.

Sport frei!

Rayko

 

HOWOGE Berlin Sponsor Fußball Nachwuchs in Lichtenberg